Abfluss in der Dusche reinigen

Wenn der Duschabfluss einmal dicht ist, sollte die Saugglocke ran. Noch besser: Den Abfluss der Dusche häufig reinigen!

Der Abfluss in der Dusche wird besonders stark beansprucht. Tat für Tag duschen wir uns und daher kommt der Duschabfluss vor allem mit Haaren in Berührung, welche sich schnell einmal im Abfluss der Dusche festsetzen. Auch Krümel und Steinchen gelangen im Prinzip bei jedem Duschvorgang im Abfluss (hier Infos, wenn der Badewannenabfluss verstopft ist). Daher verstopft der Abfluss einer Dusche meist besonders schnell.

 

Hier sollte man schnell Abhilfe schaffen, damit die Verstopfung nicht zu groß wird.

Übrigens: Wir werden of gefragt, was wirklich hilft. Unsere Nutzer entscheiden sich meistens für diese Helfer, die das Problem schnell lösen:


Hygiene ist das A und O in einem sauberen Bad. Wer die sanitären Anlagen in seiner Wohnung nicht regelmäßig reinigt, wird sich bald von unangenehmen Gerüchen oder gar unliebsamen Tierchen belästigt fühlen.

 

Außerdem kann es gerade vor Gästen sehr unangenehm sein, wenn das Bad die letzten 4 Wochen keine Reinigung erfahren hat. Eine verdreckte Toilette und verstopfte Abflüsse sind hierbei die häufigsten Ärgernisse. Besonders ein verstopfter Abfluss der Dusche hat schon viele zur fast Verzweiflung getrieben. Doch das muss nicht sein!

Der Abfluss der Dusche – Eine regelmäßige Reinigung ist notwendig

Abfluss Dusche
Auch der Abfluss in der Dusche kann Probleme bereiten

Wer sich ein paar Grundregeln der Hygiene einprägt und diese auch befolgt, kann sich und seinen Gästen Geruchsbelästigungen durch den Abfluss der Dusche ersparen. Die häufigste Ursache mit Problemen mit dem Abfluss der Dusche sind Haare, die sich im Ablauf verfangen haben. Oder aber ganze Haarknäuel, die sich in den Wasserrohren und den Rohgelenken festgesetzt haben. Haare zersetzen sich nur sehr langsam.

 

Und hat sich erst einmal so ein Knäul im Rohr festgesetzt, ist es sehr unwahrscheinlich, dass es von alleine wieder verschwindet. Daher ist es am sinnvollsten präventiv vorzugehen, das heißt, es gar nicht erst dazukommen zu lassen. An besten befreit man das Abflusssieb direkt nach jedem Duschvorgang von Haaren. Wer das eklig findet, auch wenn es sich ja nur um die eignen Haare handelt, kann Gummihandschuhe überziehen. Nur so lässt sich verhindern dass sich der Abfluss der Dusche zusetzt. Denn es hilft den Abfluss häufig zu reinigen.

Hier haben wir noch ein Anleitungsvideo, dass wir persönlich erstellt haben. Es zeigt, wie man den Abfluss der Dusche einfach reinigen kann:

Verstopfung vom Abfluss der Dusche – schnelle Abhilfe

Gerade in WGs, wo es häufig Putzpläne gibt, die noch häufiger nicht eingehalten werden, kann es schon einmal passieren, dass der Abfluss der Dusche nicht im angemessenen Maße gereinigt wird. Und schnell ist es passiert, dass der Abfluss der Dusche zu ist. Dann ist guter Rat teuer.

 

Eine gute, weil auch preisgünstige und umweltfreundliche, Möglichkeit zur Abflussreinigung ist die Verwendung einer Saugglocke um den Duschabfluss wieder freizubekommen. Mit ihr lassen sich Verstopfungen und Blockaden im Abfluss der Dusche in den meisten Fällen ohne chemische Mittel bzw. Rohrreiniger lösen und wegspülen.

Ein guter Tipp eines Lesers:

Bitte den Abfluss / Siphon der Dusche bzw. Badewann nicht selbst abschrauben / demontieren. Das kann bei einer falschen Vorgehensweise dazu führen, dass der Abfluss undicht wird und Wasser neben den Abfluss läuft. Das kann zu drastischen Schäden führen


Daher ab einem bestimmten Grad der Verstopfung des Duschabflusses bitte immer einen Fachmann dazuholen!

Weitere interessante Themen neben Abfluss Dusche:

 

Rohrreinigungsgerät

 

Rohrreinigungsschlauch

 

Kanalsanierung Kosten

 

Wasserfilter

 

Kanalreinigung

Abfluss in der Dusche
Verstopfter Duschabfluss

Insgesamt gibt es ziemlich viele Gründe, warum der Duschabfluss verstopft sein kann. Auf dem oben gezeigten Bild ist der Grund ganz eindeutig Sand im Duschabfluss. Nach der Benutzung des Pümpels kam der Sand in diesem Fall wieder durch den verstopften Duschabfluss hoch. Das zeigt: Sand in der Dusche herunterzuspülen kann gefährlich sein und zu Verstopfungen in der Dusche führen. Sand also besser an anderer Stelle entsorgen. Dieses oben genannte Proble tritt vorwiegend auch in Ferienwohnungen auf.

Kommentar schreiben

Kommentare: 26
  • #1

    Coop & Bender (Samstag, 26 Oktober 2013 12:27)

    Hallo Tobias,
    vielen Dank für die tollen Tipps! Das Video mit dem Pömpel zur Reinigung des Duschabflusses hat uns sehr sehr sehr geholfen! Wir sind so erleichtert :)

    LG
    Coop & Bender

  • #2

    G. (Mittwoch, 11 Dezember 2013 08:24)

    Hallo,




    Guten Tag,
    Ich habe das Abflusssieb meiner Dusche von Haaren befreien wollen. Gründlich. Ätzende Mittel habe ich vermeiden wollen und deshalb wollte ich über das Entfernen der Schraube mittig des Abfluss-Siebes das Sieb rausnehmen und somit die Haare entfernen. Das Lösen der Schraube ist mir nicht gelungen. Die Schraube wollte ich somit wieder komplett rein schrauben. Auch das ist mir nicht gelungen. Sie steht nun zum Teil vor.
    Können jetzt Probleme hinsichtlich einer evtl. Störung beim Abfließen des Wassers auftreten? Das ich mich an der vorstehenden Schraube verletzen könnte, ist für mich erst einmal zweitrangig.



  • #3

    Abfluss verstopft (Mittwoch, 11 Dezember 2013 13:29)

    Hallo. Also wir empfehlen hier immer das Siphon wieder richtig zu befestigen. Falls das nicht klappt, kann Wasser aus dem Siphon austreten und unter die Wanne/Dusche fließen. Und das möchte man sicherlich nicht. Im Zweifel mal einen Fachmann kontaktieren...

  • #4

    G. (Mittwoch, 11 Dezember 2013 14:13)

    Danke für die Antwort. Es ist zu spät. Wasser ist schon ausgetreten. Der Handwerker hat von einem Draht erzählt, der von der Schraube ausgeht. Und weil ich es nicht mehr geschafft habe, die Schraube komplett in ihre Ursprungslage zurückzudrehen, konnte der Draht nicht mehr seine Funktion erfüllen. Und weil dieser Draht mit dem kompletten Wasser-Abfluss-System verbunden ist, ist nun Wasser ausgetreten. Zum Glück in Grenzen.

  • #5

    Abfluss verstopft (Mittwoch, 11 Dezember 2013 15:04)

    Hi, das ist natürlich ärgerlich. Aber gut, direkt den Klempner gerufen zu haben. Mit solchen Problemen ist tatsächlich nicht zu spaßen...

  • #6

    G. (Mittwoch, 11 Dezember 2013 15:31)

    Ist das richtig mit dem Draht?

  • #7

    Abfluss verstopft (Mittwoch, 11 Dezember 2013 15:33)

    Bisher so noch nicht gehört, aber klingt sinnig. Sollten Sie dem Handwerker mal zuschauen, wenn er es behebt :-)

  • #8

    G. (Mittwoch, 11 Dezember 2013 16:15)

    Die Arbeit ist leider erledigt. Für mich ist wichtig gewesen, überhaupt zu wissen, wenn ich die Schraube des Abfluss-Siebes nicht mehr komplett in die Ursprungs-Situation - sprich fest angeschraubt - zurückversetzen kann, dass es dann tatsächlich möglich ist, das Wasser unter die Dusche läuft. Für mich immer noch unvorstellbar. Schade. Mir fehlt das Bild vor Augen. Und ich will es doch genau wissen. Mit dem Draht, von dem ich geschrieben habe, bin ich jetzt nicht mal mehr sicher, ob der Klempner es so erklärt hat. Für mich jetzt die Erklärung, die mir Sinn macht. Die Schraube habe ich nicht mehr komplett zurückgedreht bekommen. Daher lag das Abflusssieb nicht mehr zu 100 Prozent fest auf der Dusche. Und genau der eine oder gerne auch die 2 oder 3 mm Luft zwischen Abfluss-Sieb und Dusche ließen das Wasser da lang laufen, wo es nicht lang laufen sollte.

  • #9

    G. (Mittwoch, 11 Dezember 2013 20:12)

    Danke noch mal für die Antworten. Sie haben mir unbedingt weiter geholfen.

  • #10

    Abfluss verstopft (Donnerstag, 12 Dezember 2013 14:47)

    Gerne doch, dafür sind wir da.

  • #11

    S.H. (Mittwoch, 22 Januar 2014 14:31)

    Hallo, aus purer Unwissenheit habe ich nach einer Verstopfung des Duschabflusses, fehlerhafterweise das Sieb gelöst, woraufhin das ganze Wasser abfloss, jedoch in diesem Fall geradewegs unter die Duschwanne. Diese ist rundherum eingelassen und verfliest. Es war leider viel Wasser, bevor ich reagieren konnte und die Schraube wieder festgezogen hatte. Wie kann ich in diesem Fall vorgehen? Muss ich die Duschwanne komplett freilegen um darunter das Wasser weg zu bekommen, oder reicht eine Art "Trockungsphase"? Es ist ein Kellergeschoss, von daher betrifft es zumindest keine Decke etc. darunter.
    Vielen Dank bereits für die Hilfe.

    Mit freundlichen Grüßen, S.H.

  • #12

    Thomas (Montag, 27 Januar 2014 10:00)

    Danke für das Video und vor allem den Tipp mit dem Toilettenpapier.
    Ich habe schon mehrfach versucht den Abfluss frei zu bekommen, hatte aber nie Erfolg. Ich dachte mir schon, dass es einen Überlauf gibt, den man abdichtem muss, hätte ihn aber nie hinter dem Knopf gesucht. Mit dem Klopapier gings nach dem ersten Versuch!!

  • #13

    G. (Dienstag, 11 Februar 2014 10:04)

    Guten Tag, eine Frage zu meiner Heizung. Sie ist verbunden mit dem Temperaturregler. Der Temperaturregler spinnt. Und weil er spinnt, schaltet sich der Brenner ab und die Heizkörper werden und bleiben kalt.
    Das liegt daran, dass sich am Temperaturregler ein Lämpchen dazu schaltet. Gesamt sind 3 da. Erstes Lämpchen "Nacht", Zweites "Man" (ich denke es steht für manuell.) Drittes "Auto" (Wird für automatisch stehen).
    Das Lämpchen "Nacht" schaltet sich von allein dazu. Dann geht die Heizung nicht. Drücke ich die Taste "- Auto +" geht dieses Lämpchen aus und nur das Lämpchen "Man" ist an und dann geht die Heizung wieder.
    Nach meiner Milchmädchenrechnung müsste nur das Lämpchen "Auto" an sein. Ich sage danke für eine Antwort.

  • #14

    G. (Dienstag, 11 Februar 2014 10:09)

    Ich meine, ich habe meine Frage falsch positioniert. Vielleicht bekomme ich dennoch eine Antwort. Danke.
    Und einen Nachtrag habe ich.
    Wenn das Lämpchen "Nacht" sich dazu schaltet, ist das Lämpchen "Man" schon an.

  • #15

    Gabriele (Freitag, 04 April 2014 12:40)

    Ich habe bitte eine Frage, ich habe leider auch aufgeschraubt, und Wasser ist zum Mieter unter mir... :((
    Nun habe ich ganz fest zugeschraubt, und fand aber keinen Draht? Muss da ein Draht sein, oder genügt es nur fest zuzuschrauben?

    Bitte DANKE für Antwort! Glg. Gabriele

  • #16

    erich (Donnerstag, 24 Juli 2014 09:36)

    habe auch die schraube des Abflusses in der dusche gelöst und bringe sie nicht wieder hinein wie bringe ich sie wieder hinein ist sie jetzt undicht und fliesst alles wasser unter die duschwanne?

  • #17

    tobi (Freitag, 25 Juli 2014 20:32)

    Hi Erich. Das kann passieren. Also Achtung. Kannst Du irgendwie unter die Dusche greifen??

  • #18

    fabi (Mittwoch, 17 September 2014 19:53)

    hallo,
    ich hab ein sehr großes problem.
    bei mir laufen alle abflussrohre in der dusche zusammen. (2 waschbecken, die spül- und waschmaschine).
    jetzt ist der gesamtabfluss komplett verstopft.
    ich komm mit normalen mitteln aber nicht ran das die technik total beschissen ist und in einem art topf mit deckel aber nur minimalen rand wo das wasser ablaufen kann mündet.
    d,h, jedes mal wenn ich wasche oÄ lauft das wasser in die dusche und diese über. mit normalen mitteln werde ich der sache nicht mehr herr.
    gibt es eine spezielle art oder muss ich den fachmann kommen lassen ?
    dabnke im vorraus

  • #19

    Anne M. (Samstag, 22 November 2014 00:42)

    Schönen guten Abend.

    Ich habe seit vorgestern das Problem, dass nach dem duschen, dass Wasser nur sehr sehr langsam abfliesst und auch dann die Spülung vom Klo ewig braucht bis das Wasser abgezogen ist. (Wenn ich nicht dusche, spült es ganz normal.) Ausserdem gluckert es nachdem sämtliches Wasser aus der Duschwanne und dem Abfluss abgeflossen ist. Heisst das, dass nur der Badewannenabfluss verstopft ist und lässt sich dies mit einem handelsüblichen "Pömpel" beheben? Oder muss der Vermieter ran?

    Danke und liebe Grüße

  • #20

    Lorraine (Montag, 01 Dezember 2014 00:06)

    Hallo zusammen... ich habe leider auch gerade in meiner Dusche das Sieb abgeschraubt und dann auch noch das Gummi entfernt. Das hat alles so gewackelt wie in diesem Video hier https://www.youtube.com/watch?v=c4KuPVmF4sI&list=UU4ta4yig23BxIArQbB55Mlw
    Dann habe ich gemerkt, dass sich der Siphon absenkt und habe Panik bekommen. Ich habe den dann fest gehalten, das Gummi wieder rein gemacht und die Schraube in den unteren Siphon Teil geschraubt, um es erst mal wieder gerade zu ziehen. Dann hab ich die Schraube erst durch den oberen Teil gesteckt und dann in den unteren Teil des Siphons geschraubt, aber alles noch mit meinem Finger dazwischen festgehalten. Dann musste mein Finger natürlich daraus und ich habe die Schraube fest gezogen.

    Ich gehe mal davon aus, dass jetzt alles dicht ist, aber wie kann ich denn sicher sein? Eine Revisionsklappe habe ich leider nicht und eine Fliese aufzuschalgen wäre etwas drastisch und mein Vermieter bestimmt nicht so begeistert. Habt ihr einen Tip?
    Vielen Dank schon mal für Hilfe

  • #21

    törtel (Freitag, 19 Dezember 2014 18:08)

    Danke für das tolle Video! Hat super funktioniert!!!!!!
    Jahrelang waren wir so blöd, den Überlauf nicht abzudichten und haben uns immer mit wenig Erfolg begnügen müssen.

  • #22

    JoKem (Samstag, 31 Januar 2015 23:50)

    Hallo, bei einem vom Kalk verstopften Klo, werfe ich ab und zu eine Antikalk-Tab, die man eigentlich für eine Spül- bzw. auch Waschmaschine verwendet.
    Mein Waschbecken im Bad ist seither immer frei!
    Viele Erfolg!
    JoKem

  • #23

    Neis (Freitag, 20 Februar 2015 18:25)

    Ich würde Euch bitten, auf der Seite ganz deutlich reinzuschreiben, dass man den Siphon der Dusche niemals abschrauben sollte, da er sonst undicht werden kann und evtl. zu ernsten Wasserschäden führt. Außerdem, dass man ab einem gewissen Grad an Verstopfung (wenn man selbst nichts mehr herausholen kann und es immer noch nicht abläuft) immer den Installateur holen sollte.

  • #24

    Hans M. (Mittwoch, 25 Februar 2015 22:50)

    Der Pömpel hilft aber nicht wenn der Abfluss der Dusche oder Küchenspule zu weit in einer der vier Ecken liegt. Dann findet der Pömpel nicht richtig Halt weil er nicht flach aufliegen kann.

  • #25

    Chris S. (Freitag, 15 April 2016 20:41)

    Lange Haare lassen sich prima mit einem rauhen Holzspieß aus dem Abfluss entfernen. Spieß hineinstecken und drehen, Die Haare werden aufgewickelt. Spieß vorsichtig samt Haaren herausziehen.

  • #26

    Michaela (Dienstag, 09 August 2016)

    Hier wird leider in dem Video nur gezeigt, wie man eine Verstopfung einer Badewanne behebt. So sieht auch unsere Badewanne aus. Leider ist aber unsere Dusche ganz anders. Da gibt es nicht so eine Abdichtung,....
    Werde es einfach mal mit der Saugpumpe versuchen,....
    Befürchte aber, dass wohl doch noch ein Fachmann kommen muß,....