Der Abfluss in der Spüle

Gerade der Spül-Abfluss macht durch Essensreste häufig Probleme!

Der Abfluss der Spüle ist heftigen Belastungen ausgesetzt, da der Spül-Abfluss mehrmals täglich genutzt wird. Manchmal zum Händewaschen, aber manchmal auch wenn man Pfannen vom Fett befreien möchte und natürlich auch zum Spülen.

Und gerade Spülwasser enhält häufig viele Stückchen und Krümel, die dem Abfluss der Spüle ordentlich zusetzen können. Daher muss der Abfluss Spüle häufig kontrolliert und bei der Kleinsten Verstopfung gereinigt werden.

Übrigens: Wir werden of gefragt, was wirklich hilft. Unsere Nutzer entscheiden sich meistens für diese Helfer, die das Problem schnell lösen:


Wer kennt das nicht: Man will das Nudelwasser abgießen, schüttet es in die Spüle und es will einfach nicht abfließen.

 

Ganz langsam nur wird das Wasser in der Spüle weniger und es steigen auch noch übel riechende Luftblasen auf. Wenn es ganz schlecht läuft, kann es sogar sein, dass die Spüle überläuft da der Abfluss komplett zu ist.

 

Die Ursache dieses Ärgernisses ist die Verstopfung vom Abfluss der Spüle, die häufig tief unten im Abfluss sitzt und von daher auch mit dem bloßen Auge nur schlecht zu erahnen ist.

Abfluss der Spüle dicht? - Mögliche Ursachen

Spüle Abfluss
Hier ist der Spülen-Abfluss noch sauber

Gründe warum der Abfluss der Spüle nicht mehr das tut, was er sollte – nämlich Flüssigkeiten abfließen lassen - gibt es diverse. Nicht immer lässt sich auf den ersten Blick erkennen, wo die Blockierung herkommt.

 

Doch man kann feststellen, dass in den meisten Fällen die Ablagerung von Speiseresten oder Fetten zu dem Problem führt. Auch Haare verfangen sich oft in den Rohren.


Doch ganz gleich, welche Ursache die Verstopfung vom Abfluss der Spüle hat, ärgerlich ist es allemal.

 

In so einem Fall muss man sich wohl oder üben mit der unschönen Arbeit eine intensive Abflussreinigung beschäftigen.

Abhilfe wenn der Abfluss der Spüle zu ist

Es gibt viele Möglichkeiten einen zugesetzten Abfluss einer Spüle wieder sauber zu bekommen. Neben den chemischen Reinigungsmitteln bzw. Rohrreinigern, gibt es mechanische Abflussreiniger (wie bspw. den Pango) oder auch diverse Hausmittel, die sehr hilfreich sein können (z.B. auch, wenn der Abfluss der Badewanne verstopft ist).

 

Klassische, handelsübliche Rohrfrei Putzmittel sind sicherlich die bekanntesten unter den eben genannten. Sie werden in Pulver-, Gel- oder Flüssigform im Handel angeboten.

 

Zur Reinigung streut oder gießt man das Mittel einfach in den Abfluss der Spüle und spült nach einer vorgeschriebenen Einwirkzeit mit klarem Wasser nach. Solche Putzmittel können sehr effektiv sein. Doch lösen sie die Blockierung in nur mit Hilfe aggressiver chemischer Substanzen, die die Plastikrohre vom Abfluss der Spüle angreifen und zersetzen können.

 

Besser ist hier eine Saugglocke, die den Dreck mechanisch durch Unterdruck löst.

 

Oder aber die guten alten Hausmittelchen zum Abfluss der Spüle reinigen. Sie sind weniger aggressiv und in den meisten Fällen auch billiger als Putzmittel. So soll man die Verstopfung der Spüle zum Beispiel mit Essig oder eingestreutem Backpulver wirkungsvoll lösen können.

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Günther (Donnerstag, 16 Januar 2014 14:28)

    Sehr geehrter Herr Schmidt und Team,
    leider habe ich zum Thema Spültisch auf ihrer Seite nichts gefunden.
    Meine Spüle war verstopft. Ich habe gleich neue Kunststoffrohre und Siphon eingebaut. Trotzdem staut sich das Wasser im rechten Spülbecken. Wenn ich den Hahn aufdrehe, kann man sehen wie das Wasser nach oben steigt. Es staut sich im U- förmigen Rohr. Alle Rohre sind nach der Einbauanleitung eingebaut.
    Hätten sie vielleicht einen Tipp was man da noch machen könnte?

    Mit freundlichen Grüßen
    Günther

  • #2

    Mark (Samstag, 18 Januar 2014 13:21)

    Hallo Günther,
    das hört sich ganz danach an, als wäre das Rohr in der Wand verstopft. Du solltest da auf jeden Fall mal mit einer Rohrreinigungsspirale ran. Da gibt es hier auf der Seite auch sehr hilfreiche Tipps.

  • #3

    Andreas (Sonntag, 21 September 2014 21:49)

    Sehr geehrter Herr Schmidt und Team,
    bei mir ist das Problem wie oben beschrieben. Eine Rohrreinigungsspirale 10m lang hat auch kaum was gebracht.
    Hätten sie vielleicht einen Tipp was man da noch machen könnte?
    Vielen Dank im voraus
    Andreas

  • #4

    klaus (Dienstag, 20 Januar 2015 20:20)

    hallo Andreas,
    habe dasselbe Problem gerade. lösung gefunden??
    bitte um info!!

  • #5

    Stella (Dienstag, 19 Mai 2015 18:41)

    Bei uns ist auch das Rohr in der Wand verstopft! Und egal was wir machen, wir bekommen es nicht sauber!

  • #6

    Marco (Montag, 14 September 2015 15:37)

    Hallo, mein problem besteht darin das die Verstopfung der Spüle in dem hauptrohr in der wand liegen muss. Das Wasser aus der Spülmaschine wird direkt ohne ab zu laufen ins Spülbecken gepumpt und es tropft aus den Röhren unter der Spüle heraus. Also alles zu. Hatte diese schon abgebaut und gereinigt. Kurz geht es wieder dann nach kurzer Zeit ist wieder alles zu und ich mache den Eimer-Lauf. Ist da noch Essig mit Backpulver hilfreich?

  • #7

    Ingeborg (Montag, 14 November 2016 15:54)

    Habe gerade bei meiner Mieterin versucht, die Spüle wieder frei zu bekommen. Es läuft nur ganz langsam ab, wenn das Spülbecken voll Wasser war und dann abgelassen werden soll. Ich habe den Pömpel benutzt, den Tipp mit Backpulver versucht und zuletzt die Rohre unter der Spüle abgeschraubt, sie waren aber sauber, bis auf ein wenig Sand und klitzekleine Steinchen. Alles wieder zusammengeschraubt, aber es läuft nicht ab. Es läuft nur dann einigermaßen ab, wenn man bei vorher leerem Becken das Wasser laufen lässt. Liegt das Problem dann in der Wand, bzw. am Fallrohr? Es handelt sich um ein Mehrfamilienhaus. Danke für Hilfe!!
    Selber mit der Rohrreinigungsspirale dran zu gehen, fehlt mir der Mut