Abfluss stinkt

Wir zeigen Ihnen was Sie tun können, wenn Ihr Abfluss stinkt.

Abfluss stinkt?
Abfluss stinkt?

Hier möchten wir Ihnen einige Tipps geben was Sie tun können, wenn Ihr Abfluss stinkt.


Dabei sollten Sie natürlich immer darauf achten, vor der Anwendung auch immer die Dichtigkeit Ihres Abflusssystems zu testen und zu überprüfen.

 

Oft führen undichte Stellen zu einem kaum zu ertragenden Abflussgeruch, wenn der der Abfluss stinkt.

Übrigens: Wir werden of gefragt, was wirklich hilft. Unsere Nutzer entscheiden sich meistens für diese Helfer, die das Problem schnell lösen:


Was tun, wenn der Abfluss stinkt?

1. Wasser laufen lassen

 

Wenn die Spüle oder der Abfluss nicht regelmäßig genutzt wird, kann es zur Geruchsentwicklung kommen. Konsequenz: Ein stinkender Abfluss!

 

Denn wenn altes Wasser zu lange im Siphon steht, können sich unschöne Gerüche entwickeln. Deshalb ist es ratsam, jeden Abfluss regelmäßig durchzuspülen - nach Möglichkeit mit (kochend) heißem Wasser.

2. Siphon reinigen

 

Es kann vorkommen, dass der Abfluss stinkt, wenn das Siphon verdreckt und damit der Abfluss verstopft ist - häufig beim Waschbecken Abfluss der Fall. Hier empfiehlt es sich, dass Sie das Siphon reinigen. Manchmal ist es dafür nötig, dass Sie das Siphon demontieren. Lassen Sie sich dabei auch immer von einem Fachmann helfen, wenn Sie sich technisch nicht hundertprozentig sicher sind. Ist das Siphon des stinkenden Abflusses demontiert, kann man das Siphon in einer Lösung aus Reinigungsmittel und Wasser "einweichen". Danach mit einer Drahtbürste oder einem Pfeifenreiniger den Dreck entfernen. Schauen Sie sich dazu gerne auch Produkte zur Reinigung an.

3. Falsche Belüftung

 

Auch wenn Ihr Rohrsystem falsch belüftet oder montiert wurde kann es sein, dass Ihr Abfluss stinkt. Hierzu müssen Sie zuerst den stinkenden Abfluss identifizieren. Ist dieser nicht unmittelbar verstopft, kann es sein, dass es ein Problem mit den Rohrleitungen gibt. Entweder sind diese nicht richtig montiert, falsch belüftet oder das Abflussrohr verstopft. Dann kann es sein, dass der Abfluss stinkt. Sprechen Sie in diesem Fall mit Ihrem Vermieter oder einem Installateur / Fachmann. Dort erhalten Sie sicher Hilfe und können gegen den stinkenden Abfluss vorgehen. Oder schauen Sie nach, wie Sie einen Abfluss reinigen.

Wenn Sie weitere Tipps gegen einen stinkenden Abfluss haben, lassen Sie es uns gerne wissen und schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir sind für jeden Tipp dankbar der hilft, wenn ein Abfluss stinkt. Auch Tipps zu guten Unternehmen für eine Rohrreinigung nehmen wir dankend entgegen.

In letzter Zeit bekommen wir viele E-Mails zum Thema "Mein Abfluss stinkt". Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, einige Tipps zum Thema stinkender Abfluss zusammenzustellen. Betrifft häufig den WC Abfluss wenn die Toilette verstopft (Toilette richtig reinigen) ist.

 

Wenn Ihnen weitere Tipps einfallen und Sie weitere wirksame Mittel gegen einen stinkenden Abfluss parat haben, teilen Sie uns das gerne mit. Denn wenn ihr Abfluss stinkt, sollten Sie möglichst schnell für Abhilfe sorgen. Auf Dauer kann die Geruchsbelästigung auf die Stimmung schlagen und auch bei Besuchern für Irritationen sorgen. Genau wie ein Wasserhahn der tropft.

Weitere interessante Themen neben Abfluss stinkt:

 

Wasserfilter

 

Abwasser

 

Abfluss Spüle

 

Abfluss Dusche

 

Absperrblase

 

Kanalreinigung

 

Schimmel an der Wand

 

Schimmel im Bad

 

Tipps und Hausmittel zum Flecken entfernen.

Wo Sie den nächsten Bioladen in Ihrer Nähe finden.

 

Tipps zum Thema Estrich verlegen

Kommentar schreiben

Kommentare: 16
  • #1

    Ilka (Samstag, 28 März 2009 14:11)

    Hallo Leute, was kann ich tun, wenn mein Abfluss stinkt? Hilft es Kaffeepulver durchzuspülen?

  • #2

    Ulli (Montag, 25 Mai 2009 15:11)

    Hallo zusammen, ich habe hier auch einen stinkenden Abfluss im Badezimmer und bekomme den Geruch nicht weg. Was kann ich also tun, wenn der Abfluss stinkt?

  • #3

    Andrea (Donnerstag, 04 Juni 2009 12:24)

    Soda in sehr heißem Wasser auflösen und in den Abfluß laufen lassen. Regelmäßig wiederholen (vorbeugend). Zusätzlich lassen sich Anhaftungen im Abfluß mit dünnen Bürsten entfernen.

  • #4

    Alex (Freitag, 03 Juli 2009 10:46)

    Hallo Andrea,
    habe Deinen Rat befolgt und der Abfluss stinkt nicht mehr (so sehr). Vielleicht muss man die Prozedur wiederholen, damit der Abfluss garnicht mehr stinkt.

  • #5

    Martin (Mittwoch, 02 Dezember 2009 20:47)

    Hallo an alle arbeite als installateur und bin der meinung das nur eine gute reinigung das probem lösen kann falsche belüftung is eine haupuhrsache in baumärkten giebt es hierführ rohrbelüfter die einen membraneinsatz haben luft kann rein aber nicht raus meisten weden beim spühlen die syfone leergesaugt durch unterdruck bei laufendem wasser.In jedem rohr lagern sich mit der zeit reste von (etwas ecklig aber wahr) haut, schweiß, seife, haare und vorallem bakterien ab die sich auf diesen ablagerungen vermehren wie sonst was reinigung des syphons hält das problem nur in grenzen. !!! Wichtig nicht nur der syphon stinkt diese ablagerungen befinden sich auch im überlauf von waschbecken also in den zwischenräumen wird immer beim reinigen übersehen Wichtig!!!

  • #6

    Jay (Samstag, 30 Oktober 2010 18:30)

    Hallo!

    Wir haben eine halbe Flasche Essig-Essenz reingekippt, das hat gut geholfen!

    Gruß!

  • #7

    ulirikes (Mittwoch, 19 Oktober 2011 09:19)

    Hallo!

    Bei ebenerdiger Dusche kann auch sein, dass ihr den Kunststoffeinsatz, welchen ihr zum reinigen rausnehmen könnt, nicht wieder richtig tief (!) in den Abfluss reingesteckt habt. Dadurch dichtet der O-Ring nicht mehr richtig ab und Kanalluft strömt in das Zimmer.

  • #8

    Thorsten (Donnerstag, 01 Dezember 2011 10:24)

    Sickergrube wieder füllen.

  • #9

    Franz (Mittwoch, 22 Februar 2012 15:57)

    Sickergrube mit Sand vollmachen

  • #10

    Peter (Montag, 09 Juli 2012 14:30)

    Ich habe die Beste Erfahrung gemacht mit:Toilettenreiniger!! TIP Top
    Einen Füllbkappe pur in den Abfluß ein Glas wasser hinterher .Über nacht stehen lassen.Das je nach dem halt noch ein-zwei mal...das wars !!

  • #11

    Simone (Donnerstag, 27 Februar 2014 08:21)

    Hallo, wir haben unsere Toilette von vielen Ablagerungen befreit, weil das Rohr total zugesetzt war. Jetzt läuft zwar alles wieder ab, aber seit zwei Wochen stinkt es bestialisch...ich wer noch wahnsinnig. Ohne Fenster offen, Duftkerze etc. geht gar nix. Hab auch schon alles probiert um es wegzubekommen. Aber nicht's hilft. Was kann man noch machen.

    Hiiiiilfe!! :(

  • #12

    Bernhard Stuppy (Freitag, 29 August 2014 11:04)

    Hallo! Nach nun 15 Jahren in unserem neuen Haus hatten wir im Fall-/Lüftungsrohr im Bereich der Erdgeschossdecke eine "Rohrverstopfung", die sich in Form eines weißen Urinsteines am Einlauf des Toilettenabwassers ins Fallrohr gebildet hatte. Der Urinstein hatte sich durch unser ziemlich kalkhaltiges Wasser in Verbindung mit Urin gebildet. Eine "Fachfirma" hat ihn entfernt. Gleichzeitig wurde die Lüfterhaube über Dach so weit nach unten versetzt, dass sie nun direkt, ohne Verziehung nach weiter oben, auf dem Lüftungs-/Fallrohr sitzt. Dies soll bei einer eventuell nochmals notwendigen Rohrreinigung das Arbeiten erleichtern.
    Nach dieser Rohrreinigung hat sich nun im Obergeschoss-Bad und sogar im darunter liegenden Erdgeschoss-Bad ein schwacher Entwässerungsleitungsgeruch eingestellt. Im Obergeschoss-Bad ist dieser Geruch eindeutig aus dem ummauerten Hohlraum um die Badewanne zu vernehmen. Dieser Geruch dringt auch durch das eine Fliese große Revisionsfenster und ist dann im ganzen Bad und in benachbarten Räumen wahrnehmbar (die Zimmertüren stehen offen).
    Die Entwässerungsleitungen von einem Gäste-WC neben dem Obergeschoss-Bad und vom Bad-WC verlaufen halb im Anhydridestrich verlegt im Hohlraum unter der Badewanne.
    Auch im Erdgeschoss-Bad scheint der Geruch im Hohlraum unter der Badewanne aufzutreten und verbreitet sich im Raum. Und hier ist unter der Badewanne aber nur die Badewannen-Entwässerungsleitung verlegt.
    Alle Sifons sind ordnungsgemäß mit Wasser gefüllt.
    Ich mußte leider feststellen, dass die beiden Herren der Rohrreinigungsfirma nicht genug Erfahrung zu haben scheinen. Sie suchten auf sehr großen Umwegen nach der Ursache der Rohrverstopfung. Statt zuerst einmal die gesamten Leitungsführungen zu erforschen (meine Frau war allein zu Hause und hatte keine Ahnung davon), vertaten sie sich an unproblematischen anderen Stellen und wollten schon die schön gefliesten Wände in Bad und Gäste-WC aufreißen. Derweil ist doch klar, dass, wenn im gesamten Oberschoss nichts mehr abläuft, es doch eigentlich am einzigen Zusammenfluß, nämlich dem Fallrohr liegen könnte. Nachdem die Leute bereits mehrmals ergebnislos rumgewerkelt hatten, bestand ich darauf, dass keine Wände aufgerissen werden, sondern eine Kamerafahrt vom Dach über das Lüftungsrohr durchgeführt wird. Damit war die Ursache gefunden.
    Nun: 1) Könnte die unangenehme Geruchsentwicklung etwa durch die Rohrreinigung verursacht worden sein? 2) Rätselhaft ist, dass in beiden Bädern erst abends/nachts der Geruch auftritt.
    Eine Bekannte erzählte uns, dass bei einem ähnlichen Problem in ihrem Haus die Ursache im öffentlichen Kanal lag und die Stadtwerke das Problem beseitigen konnten.
    Welcher Fachmann weiß Rat? Vielen Dank schon jetzt!

  • #13

    M.Weber (Freitag, 07 November 2014 23:11)

    Hallo, vor einem halbem Jahr war unsere Toilette verstopft aus dem Lüftungsschacht...war wohl auch gar nichts von uns und die Eigentümerin ist ja auch sofort gekommen, da war der Handwerker auch da und die verstopfte Toilette kommt gar nichts von uns...also haben sie abgepumt und dann drückt und spült die Toilette wieder normal. Die Kosten hat die Eigentümerin dann übernommen, gut so. Und jetzt nach einem halbem Jahr ist bei uns im Bad, also im Keller schon wieder ein Gestank von der Toilette nach Pipi wie vom Altenheim, stinkts ja fürchterlich....woher das auf einmal kommt, wissen wir nicht. Habe genug das Bad komplett gereinigt und sauber geputzt.Wie immer schon Fenster auf und gelüftet.Das kann doch nicht alles sein. Riecht irgendwie alles nach Muff. In unserem Keller ist nebenbei Fahrradraum, dann um die Ecke im Keller bei uns ist ein Waschhaus mit Waschmaschine und zum Trocknen Wäsche aufhängen und da ist der Raum im Waschhaus auch noch mit Heizung viel zu warm und feucht wie faule Luft und auch das noch stinkts im Flur vom Keller aus im Waschhaus. Weiss auch nicht woher das alles zu muffig kommt. Könnt vielleicht mal wenigstens Tipps geben, wo das Problem im Keller liegt. Unser Schlafzimmer selbst ist auch im Keller, da können wir uns manchmal gar nicht so gut schlafen. Was hat das mit dem Raum und dem Keller eigentlich zu tun? Wo der Fehler liegt?

  • #14

    Timo (Montag, 06 April 2015 21:08)

    Ich dreh echt noch durch! In regelmäßigen Abständen stinkt unser Außguss vom Spülbecken. Es ist ein sehr aggressiver stechender Geruch, irgendwie überhaupt nicht nach Abfluss! Ich habe natürlich die ganzen Rohre auseinander gebaut, über Nacht in Chlorreiniger eingelegt und mirt der Zahnbürste geschruppt. Die Verrohrung ist nun quasi so gut wie neu, ohne irgendeinen Dreck. Als ich alles wieder zusammengebaut habe, hat es nach wenigen Tagen wieder dieser beissender Geruch!? Ich habe danbn auch natürlich alle möglichen Reiniger die über Nacht eingewirkt haben reingeschüttet, kochendes Wasser hinterher usw. Wasser ist im Bogen genügend vorhanden, und direkt das Abfluss-Rohr aus der Wand riecht komischerweise überhaupt nicht.!?
    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

  • #15

    Chris (Dienstag, 29 September 2015 10:17)

    Hallo, bei mir war es auch der Fall, dass in der Flachdusche der Siphon nach Reinigung meiner Frau nicht wieder richtig bis zum Anschlag reingedrückt wurde und dann immer "leer" lief. Logischerweise konnte dann der Mief auch raus. Ausserdem war der obere Dichtring defekt. Kleine Ursache grosse Wirkung...

  • #16

    Martin (Dienstag, 02 Februar 2016 21:07)

    Hallo, der Abfluss im Badezimmer stinkt wenn der Wind aus einer bestimmten Richtung kommt. Ich vermute das die Lüftung nicht korrekt verbaut wurde. Meiner Meinung nach ist sie nicht ausreichend weit weg. Genaues kann ich dazu nicht sagen, da wir das Haus gekauft haben. In der Küche gluckert der Abfluss, beide Abflüsse laufen erst im Keller zusammen. Was kann ich tun?