Abflussgeruch in der Wohnung - was tun?

Sie haben mit Abflussgeruch zu kämpfen? Wir zeigen, was Sie beachten sollten.

Abflussgerüche sind keine Seltenheit. Selbst wenn man den Abfluss häufig reinigt, können unangenehme Gerüche im Abfluss entstehen. Diese Gerüche können unterschiedliche Gründe haben.

 

Darauf möchten wir auf dieser Seite eingehen und Ihnen einige Tipps geben, was man gegen Abflussgeruch tun kann. Generell gilt aber: Geruch aus dem Abfluss kann auch nach ein paar Tagen wieder verschwinden - deshalb lohnt es sich auch mal abzuwarten.

Wer kennt das nicht, in der Küche steigt aus dem Abfluss der Spüle ein unangenehmer Abflussgeruch auf.


Oder im Bad aus dem Abfluss der Dusche, auch dort kann ein übler Abflussgeruch auftreten. Dabei muss man sagen, dass der Geruch nicht zwangsläufig durch mangelnde Hygiene entstehen muss.

 

Mit der Zeit lagern sich in jedem Rohr oder Abfluss Ablagerungen an den Rohrwänden ab. Da kann man gar nichts machen. Diese Ablagerungen können nach und nach dazu führen, dass sich ein unangenehmer Abflussgeruch bildet.


Doch wie kann man gegen den Abflussgeruch vorgehen? Beispielsweise mit einem Abfluss Sieb, um dem Geruch vorzubeugen damit nicht irgendwann der Abfluss stinkt.

Abflussgeruch beseitigen

Abflussgeruch lässt sich mit verschiedenen Mitteln bekämpfen. Zum einen kann man handelsüblichen Abflussreiniger verwenden. Dieser wird die Verunreinigung chemisch angreifen und zerstören. Man sollte beim Kauf jedoch darauf achten, dass das Reinigungsmittel  nicht nur den Geruch zu überdeckt, sondern in erster Linie den Geruchsherd abbaut.

 

Beim Kampf gegen Abflussgeruch nützt es nichts, wenn der Geruch lediglich mit anderen Duftstoffen überdeckt wird. Die Mikroorganismen, die den Gestank verursachen, werden dadurch nicht beseitigt. Außerdem ist es nicht hygienisch, wenn man nicht die Ursache des Abflussgeruchs bekämpft und somit Bakterien und andere Mikroorganismen den Vortritt lassen würde.

 

Als besonders hartnäckige Geruchsherde haben sich Milch, Haare, Urin oder anderer organischer Abfall erwiesen. Neben den Mitteln zur Rohrreinigung aus dem Handeln, kann man aber auch zu Hausmitteln zum Abfluss reinigen greifen, um den Abfluss frei zu machen.

 

So kann man üblen Geruch ziemlich zuverlässig mit Haushaltsnatron bekämpfen. Dafür muss man lediglich ein halbes Päckchen davon in den Abfluss streuen.  Das Natron neutralisiert den Abflussgeruch.

 

Generell sollte man jedoch nicht nur den Geruch neutralisieren sondern den Abfluss als Ganzes reinigen.  Das kann entweder mit einer Saugglocke geschehen oder man entfernt den Siphon und befreit ihn vom Schmutz. Häufig ist es das Wasser des Siphons, das unangenehmen Geruch absondert. Wobei das Siphon ja eigentlich ein Geruchsabschluss sein sollte. Wenn man das Siphon zum Beispiel mit einer Bürste ordentlich gesäubert hat, sollte der üble Abflussgeruch verschwunden sein. Gleiches gilt übrigens bei der Toilettenreinigung.

Weitere Informationen neben Abflussgeruch:

 

Silberfische im Bad

 

Abfluss gluckert

 

Abfluss Notdienst

 

Abflussreinigung

 

Regentonne

 

Regenwassertank

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Klaus (Dienstag, 03 September 2013 13:59)

    Hallo zusammen, immer wenn ich in der Dusche das Wasser laufen lasse, kommt aus dem Waschbecken im Badezimmer ein übler Abflussgeruch. Habt Ihr einen Tipp, was ich gegen diesen Geruch aus dem Abfluss tun kann?

  • #2

    Hans M. (Mittwoch, 25 Februar 2015 22:53)

    Was für Tierchen können es sein die aus dem Abfluss der Küchenspüle krabbeln, einige Zeit die Umgebung des Abflusses ablaufen und dann zurück in den Abfluss gehen. Die Tierchen sind ca. 1 mm lang und können nur gehen aber nicht fliegen.

  • #3

    Daniel B. (Montag, 02 März 2015 20:05)

    @Hans: Das sind vermutlich Silberfische.

  • #4

    Hans M. (Dienstag, 03 März 2015 15:28)

    Silberfische können das eigentlich nicht sein, weil ich die von früher kenne und die sind größer und bewegen sich anders. Die jetzigen Tierchen krabbeln. Ich habe jetzt erstmal wieder kochendheißes Wasser in den Abfluss geschüttet. Das hilft wieder für einige Monate. Aber irgendwo im Abfluss müssen die ihr Nest haben und irgendwann kommt der Nachwuchs nach oben.

  • #5

    Stefan T. (Donnerstag, 14 Januar 2016 16:07)

    Also das ist immer schlecht zusagen um was es sich handelt ohne zum Beispiel ein Bild der Tiere ( Krabbler ) . Am besten wäre aber einen Profi zu rufen der mit der Motor spirale die Rohrleitung reinigt und danach mit Hochdruck durch spült .
    Weil bei Tierchen muss die Ursache bekämpft werden !