Rohrreinigungsspirale / Rohrreinigungswelle

Eine Rohrreinigungsspirale kann sehr gut gegen verstopfte Rohre und Abflüsse helfen - einfach und umweltverträglich. Es gibt unterschiedliche Modelle aus dem Baumarkt: mechanisch und elektrisch.

Immer wieder hört man im Bekanntenkreis von Rohrverstopfung der üblen Art ✅ die meist nur noch mit einer professionellen Rohrreinigungsspirale oder durch ein Unternehmen für Rohrreinigung beseitigt werden kann.

 

Wenn nun also der Pümpel und weitere Hausmitt zum Abfluss reinigen nicht mehr helfen, muss man sich über eine Alternative Gedanken machen. Wir empfehlen in diesem Fall bei hartnäckig verstopften Abflüssen oder Abflussrohren den Einsatz einer Rohrreinigungsspirale.

 

Spiralen zur Rohrreinigung gibt es sowohl für Heimwerker als auch für echte Profis. Die Modelle für den Privatgebrauch sind recht günstig zu bekommen und sehr leicht einsetzbar. Für professionelle Geräte sollte man schon ein echter Fachmann sein.

Übrigens: Wir werden of gefragt, was wirklich hilft. Unsere Nutzer entscheiden sich meistens für diese Helfer, die das Problem schnell lösen:


Anwendung einer Rohrreinigungsspirale: So gehts - die Gebrauchsanweisung

So sieht eine normale Rohrreinigungsspirale aus
So sieht eine normale Rohrreinigungsspirale aus

Wenn eine Verstopfung eines Abflusses, eines Rohres oder eines Kanals zu weit weg bzw. nicht erreichbar ist, empfiehlt sich die Anwendung einer Spirale zur Rohrreinigung. Die Spirale besteht im Prinzip nur aus einem Teil. Wobei wir auf der einen Seite die Metall-Spirale haben und auf der anderen Seite den Driff zum Drehen (meistens aus Holz). Das blaue Stück Folie sorgt dafür, dass der obere Teil der Spirale beim Drehen gut in der Hand liegt.

 

Wichtig ist, dass man mit der Spirale am besten direkt ins Abflussrohr geht. Natürlich kann auch ein Siphon (z.B. am Waschbecken Abfluss) mit einer Spirale gereinigt werden - aber durch die engen Biegungen wird es immer schwieriger, die Verstopfung zu erreichen.

Hier erklären wir in wenigen kurzen Schritten, worauf man beim Einsatz einer Rohrreinigungsspirale achten muss und wie es besonders gut funktioniert:

  1. Vorsichtig loslegen:
    Man sollte die gekaufte Rohrreinigungspirale sehr vorsichtig in den Abfluss bzw. das Rohr einführen. Hier muss man darauf achten, dass man das Rohr nicht beschädigt und es so zu einem Leck im Rohr kommt.
  2. Mit geringem Druck arbeiten:
    Natürlich hat man es im Normalfall eilig und möchte so schnell wie möglich die Verstopfung entfernen, wenn z.B. der Abfluss stinkt. Bitte darauf achten, die Rohrreinigungsspirale nur mit wenig Druck anzuwenden. Durch die permanente Drehnung der Spirale / Schlange arbeitet sich das Gerät langsam aber sicher vor und man kann sparsam mit Druck umgehen.
  3. Die Kralle kratzt an der Verstopfung
    Vorne ist die Spirale häufig wie eine Kralle geformt bzw. etwas aufgedreht. Sobald die Spitze auf die Verstopfung trifft, bohrt sich die Rohrreinigungsspirale durch den Dreck.
  4. Steckt fest? Dann andersrum drehen
    Steckt die Spirale in der Verstopfung bzw. im Dreck fest, müssen Sie die Spirale einfach in entgegengesetzter Richtung drehen. Sollte sich die Spirale häufiger "festfahren", dann ziehen Sie die Spirale einmal aus dem Rohr und versuchen es erneut.
  5. Rohr frei? Dann Wasser laufen lassen
    Sobald sie mit der Spirale das Rohr bzw. den Abfluss wieder befreit haben, können sie die Spirale aus dem Rohr ziehen und säubern. Nun das Rohr mit einer ordentlichen Portion Wasser durchspülen, damit der ganze Dreck in die Kanalisation gespült wird.

Hier die beliebtesten Spiralen zur Rohrreinigung bestellen:

Welche Arten von Rohrreinigungsspiralen gibt es?

Hand-Rohrreinigungsspirale - das Standarard-Modell

Beispiel einer Rohrreinigungsspirale
Beispiel einer Rohrreinigungsspirale

Eine Hand-Rohrreinigungswelle besteht zumeist aus einem spiralförmig eingedrehten Draht-Stück. Dieser Draht ist sehr flexibel. Auf der anderen Seite besitzen solche mechanischen Rohrreinigungsspiralen einen Dreh-Griff mit dem man die Spirale in Drehung versetzen kann.

 

Diese klassische Rohrspirale gibt es in unterschiedlichen Ausführungen - was sowohl die Breite/Dicke als auch die Länge angeht. Die Dicke startet bei etwa 5 Millimeter und einer Länge von etwa 1,5 Metern. Es gibt allerdings auch Spiralen in einer Länge von bis zu 15 Metern.

 

Mit solch einer Standard-Rohrreinigungspirale können die meisten Verstopfungen in Abflüssen / Rohren entfernt werden. Je weiter unten die Rohrverstopfung in der Wand liegt, desto schwieriger wird es sie zu erreichen. Hier bietet es sich an, eine zweite Person als Hilfe zu haben.

Rohrreinigungsspirale / Rohrreinigungswelle in einer Trommel

Mit Trommel
Mit Trommel

Eine etwas bessere / professionellere Variante der Spirale zur Rohrreinigung ist die Variante mit einer festen Trommel. Die Spirale befindet sich innerhalb der Trommel und liegt hier sehr geschützt. Außerdem lässt sich diese Variante deutlich besser drehen, da sowohl der vordere als auch der hintere Griff der Rohrreinigungsspirale massiver / besser zu packen sind.

 

Viele dieser Spiralen in der Trommel besitzen sogar auch einen Sechskant-Anschluss. Dadurch kann diese Spirale auch beispielsweise mit einem Akkuschrauber verbunden / betrieben werden. Dies spart kraft und natürlich kann die Bohrmaschine deutlich konstanter drehen als die menschliche Hand.

 

Es ist jedoch Vorsicht geboten, wenn man die Rohrreinigungsspirale mit einer Bohrmaschine betreibt. Bitte immer langsam arbeiten, da man sonst eventuell das Rohr oder den Abfluss beschädigt. Und so ein Missgeschick kann richtig teuer werden.

Professionelle Rohrreinigunsspiralen

Es gibt auch größere Maschinen, an die eine Rohrreinigungsspirale angebaut werden kann. Solche Geräte nennt man typischerweise Rohrreinigungsgeräte bzw. Rohrreinigungsmaschine. Hier wird die Spirale zur Rohrreinigung wie der Bohrkopf einer Bohrmaschine aufgesetzt und dann wird die Spirale automatisch von der Maschine gedreht und sucht sich so langsam aber sicher den Weg in das Rohr. Hier noch das passende Video, wie solch eine professionelle Rohrreinigungspirale funktioniert:

Der besondere Vorteil einer Rohrreinigungsspirale: Durch vorsichtiges Drehen arbeitet sich die Rohrreinigungsspirale fast wie von selbst durch das verstopfte Rohr und bekommt die meisten Abflüsse frei. Je nach Ausführung kann die Rohrreinigungsspirale für unterschiedlich tief sitzende Verstopfungen eingesetzt werden.

Für die meisten Geräte gibt es unterschiedliche Aufsätze, die sich in puncto Biegsamkeit und Durchmesser unterscheiden. Professionelle Rohrreinigungsspiralen arbeiten sich sogar motorbetrieben voran.

Worauf sollte man achten?

Natürlich sollte man sich in erster Linie Gedanken machen, ob man sich selbst eine Spirale zur Rohrreinigung kaufen möchte oder ob man einen Fachmann engagieren möchte. Natürlich ist es kostengünstiger sich eine eigene Spirale zu kaufen, aber man muss sehr vorsichtig sein, um keine größeren Schäden zu verursachen.

 

Zudem sollte man auf die Qualität der Rohrreinigungswelle achten. Die günstigsten Modelle sind meist sehr kurz und nicht besonders stabil. Versuchen Sie einige Bewertungen von Nutzern zu lesen - dadurch erhalten Sie meist einen guten Überblick.

Weitere interessante Themen neben Rohrreinigungsspirale:

 

Sickergrube bauen

 

Klärgrube Kosten

 

Rohrsanierung

 

Urinstein entfernen - aber wie?

 

Pango

 

Rohrreinigung

 

Absperrblase

 

Kanalreinigung

 

Tipps und Tricks zum Thema Fließestrich.

Kommentar schreiben

Kommentare: 28
  • #1

    Credo (Montag, 25 Mai 2009 15:12)

    Hat hier schon jemand Erfahrungen mit einer Rohrreinigungsspirale gemacht und kann mir vielleicht ein paar Tipps geben? Wo bekomme ich ne günstige Rohrreinigungsspirale? Wie lang sollte sie sein? etc.

  • #2

    Martin (Freitag, 03 Juli 2009 10:48)

    Hallo,

    ja, ich habe mir vor zwei Wochen eine Rohrreinigungsspirale gekauft. Ist etwa 2 Meter lang und funktioniert ganz gut.

  • #3

    Heinz (Mittwoch, 29 Juli 2009 15:47)

    Kann nur empfehlen richtig zu spülen, wollte nämlich Wasser sparen und dann hat sich mit der Zeit alles angesammelt, da hat auch die Spirale nicht geholfen. Mußte die Toilette ausbauen und hab das rohr von Hand saubergemacht. Immernoch besser als einen teuren Reinigugnsdienst zu holen.

  • #4

    René (Dienstag, 23 Februar 2010 18:06)

    hallo
    wir nutzen auch eine spirale und ich muss sagen, das wir schon 2 kaputt haben, da sie nicht durch den knick im abflussrohr kommt! die spirale bringt sogut wie gar nix!

  • #5

    Det (Donnerstag, 22 Juli 2010 23:12)

    Alles Quatsch mit der Spirale aus dem Baumarkt.
    Man kann damit mal Glueck haben , wenn aber die
    Verstopfung da ist und der Fallstrang zu ist, hat man damit
    keine Chance!!
    Bitte bei der Reinigung des WC beachten: Die Kloschuessel muss
    abgebaut werden, sonst gibt es Scherben !!

  • #6

    bolzi (Samstag, 24 Juli 2010 21:59)

    kann mir einer helfen? wa mache ich wenn das rohr durch diverse rohrreinigungschemikalien verklumpt ist. leider hat nichts geholfen und nun sitzt ein dicker klumpen im rohr fest.

  • #7

    Daniel (Donnerstag, 07 Oktober 2010 13:04)

    Zu Bolzi:
    Ich habe das gleiche Problem gehabt. Ich habe erst Rohrreiniger benutzt, leider kompl. ohne Erfolg , mein Wasser lief nicht mal mehr über Nacht ab. Ich habe dann erst ne 3m Spirale geholt und auch keinen Erfolg gehabt. Dann hab ich mir gestern die größere Spirale mit 5metern geholt (16Euro) Dann hab ich mich an die arbeit gemacht. Du mußt sie reinstecken und dann ne ganze weile nach rechts drehen.Dann versuchen sie noch ein Stück weiter bzw. tiefer zu stecken. Dann wie raus und wieder rein, dann wieder drehen.und Viel Geduld. ich habe heute morgen um 9 uhr angefangen und bin jetzt grade fertig geworden. Tip: Ich habe an der spitze von der Spirale mit einer Zange den Dorn vorne etwas gebogen, so das dieser Dorn etwas mehr nach vorne Zeigt, damit ich den Dreck im Rohr etwas besser anpiecksen kann,und sich die Spirale nachher besser durchgraben kann durch die Verstopfung.

  • #8

    Tina (Sonntag, 31 Oktober 2010 20:43)

    Hi,
    kann mir jemand einen Tipp geben, was ich machen kann, wenn meine Toilette aufgrund einer runtergespülten Klosteinhalterung verstopft ist. Mit der Hand komme ich nicht mehr ran. Hatte die Handschuhe schon an und war so weit drinne wie es ging.

  • #9

    Kalle (Montag, 01 November 2010 18:08)

    Bau mal den WC-Topf ab. In den meisten Fällen bleibt das Ding in dem Übergangsrohr vom WC zum Abfluß hängen

  • #10

    Tina (Montag, 01 November 2010)

    Das werde ich wohl machen müssen. Mit der Rohrreinigungsspirale habe ich nur den "Kram" rausbekommen, der dort hängen geblieben ist ;-(
    Da muss dann wohl ein Mann ran. Danke für die Hoffnung, dass ich vielleicht den Rohrreinigungsdienst nicht brauche.

  • #11

    Simon (Mittwoch, 17 November 2010)

    Hallo,

    habe heute zum ersten Mal meine Dusche mit einer Spirale gereinigt.
    Mein Abfluss sieht so aus:
    http://www.harald-patzke.de/tipps-tricks-2/tipps-tricks/tipps-tricks/
    1. Nichts abschrauben. Das bringt nichts und die Dichtung wieder reinkriegen ist verdammt schwierig.
    2. Das Rohr geht ziemlich steil waagerecht ab. Ist wahrscheinlich für die meisten nichts Neues und im nachhinein auh klar. Ich bin aber zunächst nicht drauf gekommen und habe lange versucht gerade runter zu gehen.
    3. Ich hab die Spirale ca. 4 Meter weit reinschieben müssen. Unter anderem auch deswegen, weil meine 5m lang war und sie fast ganz rein muss, damit man überhaupt drehen kann.
    4. Danach ging es ganz einfach, ein paar Umdrehungen gmeacht, rausgezogen und einen _übelst_ stinkenden Pfropfen rausgeholt. Alles läuft wieder einwandfrei.
    5. Ich habe beim Drehen gar nicht gemerkt, dass irgendwas passiert wäre und das Ding nur rausgezogen, weil ich mal schauen wollte. Also empfiehlt es sich wohl regelmäßig zu prüfen, ob schon was passiert ist.

  • #12

    Herbert (Samstag, 11 Juni 2011 10:31)

    Hallo,
    Ich hab das Problem, dass zwei Waschbecken (die miteinander eine Abwasserleitung haben beide nur noch sehr langsam abfließen. Ich komme nur mit dieser Spirale nie um irgendwelche Biegungen.
    Das heisst ich komm nicht rein! Hab auch schon bei einem den Syphon abgebaut und trotzdem nach 30 cm war wieder Schicht im Schacht.
    Wie komme ich da weiter?

  • #13

    Franz (Samstag, 18 Juni 2011 15:54)

    Hallo,
    das könnt ihr alles vergessen,das beste ist Salzsäure für "jeden Abfluß".Über Nacht einwirken lassen und morgens ganz normal den Wasserhahn betätigen,ihr staunt Bauklötze.

    Lg Franz

  • #14

    Kat (Samstag, 25 Juni 2011 18:17)

    Hi ihr,

    ich versuch auch schon alles... hab schon siphon abgebaut und alles sauber gemacht. mit der spirale komme ich auch nur 30 cm wenn überhaupt rein. ich hab nur schiss, dass ich an dem rohr in der wand etwas kaputt mache... kann das passieren? also dass sich zum beispiel die verbindungen lösen und in der Wand ein Wasserschaden entsteht?

    lg Kat

  • #15

    Jennifer (Freitag, 01 Juli 2011 12:56)

    Hallo,

    ich habe das selbe Problem wie Herbert#13.
    Nur das bei mir gar nichts mehr abfließt.
    Werde es mal mit der Spirale versuchen.
    Reiniger bringen leider nichts.

    LG Jenni

  • #16

    Jabba (Freitag, 08 Juli 2011 19:34)

    Habe es mit SIDOL (Essigreiniger) von Drospa versucht. Dann eine Saugglocke, doch das half nix. Mit Wasser richtig reingespritzt, danach lief es wenigstens halbwegs wieder ab.

    Werde also in naher Zukunft wohl doch das Rohr abnehmen müssen, doch Essig kann ich erstmal empfehlen.

  • #17

    Chris (Montag, 24 September 2012 19:21)

    Für die verstopfte Toilette ist die Spirale das Beste was es gibt! Bin total zufrieden. Nicht aufgeben beim 1. Versuch, beim mir hat es nämlich beim 2. geklappt!

  • #18

    John M. (Dienstag, 16 Oktober 2012 22:44)


    Die Spirale ist schon ein komisches Ding. Ich schaff es immer nur, dass sie sich verdrellt und, wenn ich Glück habe, als Knäuel wieder rauskommt. Irgendwas mach ich da wohl falsch.

  • #19

    Erwin L. (Donnerstag, 18 April 2013 10:40)

    Ich habe mit einer 6mm x 3m Spirale für knapp 10€ aus dem Baumarkt meinen Waschtischabfluss problemlos frei bekommen. Siphon ab, Spirale ins Rohr, abwechselnd kräftig nachgeschoben und gedreht, damit bin ich im 50 mm Rohr durch drei 90 Grad Winkel gekommen. Das mühsamste war am Ende, das Haarknäuel von der Spirale zu entfernen.

  • #20

    Jessas (Donnerstag, 10 Oktober 2013 10:20)

    @ Franz: Das funktioniert schon, zerfrisst aber die Rohre und rauht sie auf, so dass der Dreck noch besser hängenbleibt. Profis machen das mit einer (motorgetriebenen) Spirale, nicht mit Säure.

  • #21

    SWagner (Montag, 04 November 2013 11:32)

    Salzsäure geht auch nur in kunststoffrohren. In alten Bleirohren löst sie nicht nur den Dreck sondern auch gleich das ganze Rohr auf. Dann kommt oben auch noch Wasserstoff und Chlorgas rausgeblubbert, also bitte vorsicht.

  • #22

    Markus (Montag, 23 Dezember 2013 10:58)

    Hi,
    kann mir jemand einen Tipp geben, was ich machen kann, wenn meine Toilette aufgrund einer runtergespülten Klosteinhalterung verstopft ist. Mit der Hand komme ich nicht mehr ran. Hatte die Handschuhe schon an und war so weit drinne wie es ging.

  • #23

    Chris (Mittwoch, 08 Januar 2014 15:16)

    Heute ist mein großer Tag.
    Habe mir eine Spirale besorgt und werde heut mal in der Küche ran gehen

    Problem bei mir ist, das zwischen Keller und meiner Wohnung das Rohr verstopft sein muss. Wenn die oberen Wasser aus dem Spülbecken lassen kommt die scheiße bei mir im Waschbecken raus.
    Sämtliche versuche Pulver, Gel und sogar mit dem Druckschlauch waren bisher erfolglos.

    Drückt mir die Daumen :-)

  • #24

    Chris (Freitag, 10 Januar 2014 06:01)

    Nachtrag zum Beitrag vom 08.01.14:

    Heute ist ein noch größerer Tag.

    Nach einigen versuchen mit der Spirale meinen Abfluss wieder frei zu bekommen muss ich leider kapitulieren. Zwar läuft das Wasser jetzt wieder ein wenig besser ab, aber immer noch sehr schlecht. Da sitzt wohl so viel Fett und Co. drin das ich als Laie nicht mehr weiter komme.

    Jetzt darf der Profi seine Brötchen verdienen, heute um 15:30 Uhr geht's los. Hoffen wir doch das er es hinbekommt.

    In diesem Sinne wüsche ich euch freie Abflüsse.

  • #25

    logo (Freitag, 31 Oktober 2014)

    Ich hab das Rohr mit viel heißem Wasser frei bekommen. Gruß

  • #26

    Sara (Montag, 20 April 2015 15:27)

    Hey Leute,

    ich habe sehr postive Erfahrung gemacht und konnte mir somit 250€ für den Klempner sparen.

    Einfache Handhabung, bei mir war nach 2 Sekunden alles wieder frei.

  • #27

    Stefan (Dienstag, 14 Juli 2015 09:21)

    Hallo allerseits.

    Hier ein paar Fakten bezüglich (mechanischer) Rohrreinigung:

    1.) Es ist eigentlich nur Fett was über Monate und Jahre zur Rohrverstopfung führt. Haare sind nicht so problematisch, können jedoch natürlich kurzfristig auch zur Rohrverstopfung führen.
    Also: vor dem Spülen Fett möglichst immer weg (z.B. mit Zeitungspapier) vom Geschirr und Töpfen!
    Und natürlich Fett vorausschauend verwenden!

    2.) Chemische Rohrreiniger sind sehr schädlich für unser Grundwasser und bringen meist auch nicht den Erfolg! Also, nicht verwenden.

    3.) Man sollte zu zweit arbeiten, wenn eine Spirale zur mechanischen Reinigung eingesetzt wird. Eine Person dreht, die andere schiebt die Spirale weiter rein.
    So überwindet man auch 90 Grad Kurven. Die Person die schiebt sollte kräftig sein
    und (Latex-) Handschuhe anziehen.
    Die kleinen dünneren (ca.4-5mm dick) drei Meter langen Spialen taugen oft nicht so viel, weil sie sich verdrillen und/oder verknicken.
    Die die fünf Meter lang sind (Preis: ca. 15 Euro) und ca. 9 -10 mm dick sind meistens besser!
    Man sollte, wenn möglich eventuell die Spitze etwas verändern, so dass sie mehr nach vorne sticht.


    Viel Erfolg und allzeit freie Abflüsse,
    wünscht Stefan

  • #28

    Verzweiflung (Sonntag, 08 November 2015 20:24)

    Die Spirale funktioniert leider überhaupt nicht und ist der allerletzte Quatsch! Man stochert 3 Stunden lang herum und es passiert rein gar nichts! Ebenso haben wir einen Bio-Rohrreiniger ausprobiert, aber hier liegt das Problem wohl schon im Namen. Das Erschwernis zudem bei uns: Der Siphon ist derart besch***en in einem Waschbecken verbaut, dass man, um an ihn heranzukommen, das komplette Waschbecken abreißen und ein neues einbauen muss. Das kommt aufgrund der Tatsache, dass wir in einer Mietwohnung wohnen, nicht in Frage. Kennt jemand den stärksten Rohrreiniger, der bis auf das Rohr und die Dichtungen vollständig alles zersetzt? Kann ruhig das umweltschädlichste Zeut sein, das die Welt je gesehen hat, Hauptsache der Abfluss läuft wieder !!!

    Danke für eure Anregungen!