Sie suchen einen passenden Klostein? Bei uns finden Sie zahlreiche Informationen rund um Klosteine und WC-Steine.

Welche WC-Steine haben sich im Test bewährt? Es gibt viele unterschiedliche Klosteine - wir helfen!

Zu Beginn möchten wir gerne die Frage klären, ob ein WC überhaupt einen Klostein bzw. WC-Stein benötigt. Wie halten Sie es persönlich? Wir haben in den letzten Monaten zahlreiche WC-Steine getestet und sind insgesamt zu dem Ergebnis gekommen, dass es nicht immer nötig ist, einen Klostein zu benutzen bzw. ihn das Toilettenbecken zu hängen. In diesem Artikel gehen wir darauf ein, welche Vorteile  und Nachteile ein Klostein haben kann und worauf Sie beim Kauf von WC-Steinen bzw. Klosteinen achten sollten.


Wichtig zu beachten: Ein Klostein kann - sofern er sich löst - dazu führen, dass eine Toilette verstopft.

Was ist ein Klostein? Woraus bestehen WC-Steine und haben Sie eine Reinigungswirkung?

Ein Klostein / WC-Stein wird in vielen Ländern genutzt. Die meisten Klosteine werden in einer Halterung in das Toilettenbecken gehängt und geben bei jedem Spülen der Toilette oder des Pissoirs / Urinals eine kleine Menge Reinigungsmittel / Duftmittel ab. Von der Anwendung verspricht man sich eine saubere Toilette und frischen Duft aus der Toilette.


Es gibt Klosteine sowohl in fester Form als auch in flüssiger Form (gelartig). Es gibt sie in den unterschiedlichsten Geruchsvarianten und färben das Wasser - damit es sauberer aussieht - bzw. hygienischer. Oft handelt es sich hierbei aber einzig und allein um Farbstoffe.

Klosteine bestehen aus den verschiedensten Inhaltsstoffen. Bevor man einen WC-Stein kauft, sollte man sich die Packung sehr genau anschauen und darauf achten, dass Klosteine keine Belastung für die Umwelt darstellen. In zahlreichen Klostein-Tests wurde herausgefunden, dass Klosteine häufig eine große Menge an Tensiden enthalten.

 

Manche WC-Steine bestehen aus 30% oder mehr Tensiden. Tenside setzen die Oberflächenspannung des Wassers herunter und entfalten dadurch eine Reinigungswirkung - bzw. lösen sie dadurch Schmutz. Das Problem: Generell sind Tenside nur schwierig biologisch abbaubar und bleiben daher oft als Rückstände im Wasser - was der Umwelt schadet.


Bevor man also einen Klostein bzw. WC-Stein kauft, sollte man also auf die Umweltverträglichkeit achten - oder eher auf Klosteine verzichten. Den Geruch im Abfluss der Toilette kann man auch anders bekämpfen. Die fehlende Umweltverträglichkeit ist also ein ganz klarer Nachteil von WC-Steinen.


Generell bestehen Klosteine also aus:

  • Tensiden (für die Schmutzlösung)
  • Füllstoffen um die Abgabe der Reinigungsmittel zu dosieren
  • Duftstoffe und Farbstoffe
  • Sulfate (Salze)
  • Antibakterielle Stoffe

Welche WC-Steine gibt es?

Wie man schon auf dem Bild oben erkennen kann, gibt es zahlreiche unterschiedliche Toilettensteine auf dem Markt. Folgende Klosteine können unterschieden werden:


  • Fester Klostein, der in den Spülkasten geworfen wird und sich dort langsam auflöst
  • Fester Klostein, der in einem Plastikkörbchen unter den Rand der Toilette gehangen wird.
  • Fester Klostein mit mehreren Wirkstoffen / Farben.
  • Flüssiger / bzw. halbflüssiger WC-Stein, welcher ebenfalls in die Toilette gehängt wird - unter den Rand.
  • Flüssiger / halbflüssiger WC-Stein mit mehreren Wirkstoffen / Farben / Düften.

Klostein und WC-Stein im Test - braucht man sie wirklich?

Über Klosteine lässt sich wie wir schon gelernt haben vortrefflich diskutieren. Generell raten wir nach dem Test von Klosteinen von dem Gebrauch eher ab. Das hat folgende Gründe:

  • Klosteine können die Umwelt beeinträchtigen.
  • WC-Steine unterstützen die Reinigung der Toilette kaum - denn die Reinigungsmittel erreichen die wirklich wichtigen stellen (z.B. unter dem Rand der Toilette) kaum.
  • Klosteine können samt Halterung die Toilette verstopfen.


Die Alternativen von WC- und Toilettensteinen liegen daher klar auf der Hand:

Toilette verstopft durch einen Klostein / WC-Stein?

Wenn die Halterung eines Klosteins in die Toilette fällt, kann es zur Verstopfung der Toilette kommen (wie oben schon angedeutet). Daher sollte man die Halterung des WC-Steins regelmäßig überprüfen, ob diese noch stabil hängt. Falls nicht: Bitte austauschen.


Sollte eine Halterung des Klosteins doch mal in die Toilette gefallen sein, sollten Sie sie sich Gummihandschuhe besorgen und die Halterung wieder aus der Toilette fischen. Falls schon abgezogen wurde, kann man auch versuchen mit einem Drahtbügel die Halterung des WC-Steins aus der Toilette zu ziehen - das ist die einfachste Methode.

Hilft ein Klostein gegen Marder?

Neben der Toilette gibt es für Klosteine auch weitere Einsatzmöglichkeiten. Angeblich helfen Toilettensteine bzw. WC-Steine auch dabei Marder zu vertreiben.


Wir haben zahlreiche Zuschriften zu dem Thema Klostein gegen Marder bekommen und daher möchten wir diesen Tipp hier gerne teilen. Angeblich wirken Klosteine gegen Marder. Wenn man also einen Marder im Auto bzw. Motorraum vermutet, kann man mal versuchen, mit einem WC-Stein gegen den Marder vorzugehen.


Dazu sollte man eine passende Stelle im Motorraum finden, an der man den Klostein aufhängen kann. Aber: Bitte vorsichtig sein, denn der Klostein sollte nicht herunterfallen etc.


Haben wir geholfen? Dann bitte teilen:

Oder einen Kommentar dalassen ;-)

Kommentare: 2
  • #2

    Annika (Dienstag, 08 Oktober 2019 10:27)

    Hilfreich und Umweltschonend: Keine Klosteine verwenden.

    https://www.abflussdienst.eu/wie-sinnvoll-sind-wc-steine/

  • #1

    Petra (Montag, 17 August 2015 11:34)

    Meine Klostein-Halterung und ist schon sehr oft mit samt des Klosteines im WC - Rohr verschwunden. Einmal verschwand auf nimmer wiedersehen. Einmal habe ich ihn wieder herausfischen können. Und beim Letztenmal wußte ich zwar vom Geruch her beim Spülen, dass er in der Nähe sein mußte, konnte ihn aber nicht sehen und somit nicht bergen. Und er verstopfte mein WC. Gestern Abend konnte ich ihn erfolgreich bergen.
    Ich probiere mal die Gel-Variante aus. Auch wenn sich das von der WC-Becken-Wand löst, dann kann es wenigstens (Hoffentlich nicht !) nicht mein WC verstopfen.